22.11.2012

Ostkongo: Kinder sind Opfer von Schießereien

DR Kongo

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild

Pressetext (2007 Zeichen)Plaintext

Wien/Goma, 22.11.2012. Kinder und Jugendliche werden im Ostkongo immer häufiger
Opfer militärischer Auseinandersetzungen im Osten der Demokratischen Republik Kongo.
Das berichtet die internationale Kinderhilfsorganisation World Vision. Eine Rebellenarmee
hatte dort in den vergangenen Tagen die Städte Goma und Sake eingenommen. „Wir haben
Informationen erhalten, dass Kinder Opfer von Schießereien werden. Sie werden durch
Querschläger verletzt oder getötet“, erklärt Dominic Keyzer von World Vision Kongo. Es soll
zudem auch Hinrichtungen von Kindersoldaten geben, die auf der gegnerischen Seite
gekämpft haben. Im Chaos der Flucht aus der Provinzhauptstadt Goma nach dem Angriff der
Rebellenarmee M23 haben viele hundert Kinder ihre Eltern verloren. Sie sind besonders
wehrlos den Zwangsrekrutierungen als Kindersoldaten ausgesetzt.
Eine weitere große Gefahr für Mädchen und junge Frauen sind Vergewaltigungen. Viele der
Opfer sind Mädchen im Alter von acht bis 17 Jahren. Sie werden häufig als Sexsklavinnen
oder auch als Soldatinnen verschleppt.
Alle Kampfhandlungen einzustellen und Friedensverhandlungen aufzunehmen ist
unbedingte Voraussetzung dafür, dass den Kindern und ihren Familien geholfen werden
kann. Die Sicherheitslage im Osten der DR Kongo war bereits vor der Machtübernahme der
M23 extrem angespannt und nun ist nicht klar, wie es weitergehen soll. „Es ist wichtig, dass
endlich eine langfristige Lösung für diesen komplexen Konflikt gefunden wird und endlich
Frieden einkehrt. Die Menschen haben zu viel gelitten“, sagt Dominic Keyzer. Die aktuellen
Unruhen erschweren die Arbeit der Hilfsorganisationen, da nicht sicher ist, wie sich die
Sicherheitslage weiter entwickelt. Gleichzeitig warten mehrere Tausend Menschen auf
grundlegende medizinische Versorgung, Trinkwasser und Lebensmittel. World Vision hat
einen Aktionsplan zur Versorgung von Flüchtlingen aufgestellt und setzt zudem auf
langfristige Entwicklung in der DR Kongo mit umfassenden Regionalprojekten.

DR Kongo (. JPG )

Maße Größe
Original 1600 x 1200 876,7 KB
Medium 1200 x 900 138,5 KB
Small 600 x 450 57,5 KB
Custom x