30.03.2015

Syrienkrise: Kuwait III Konferenz als wichtige Chance

World Vision: Internationale Gemeinschaft muss Bemühungen verstärken

Die Flüchtlinge brauchen dringen Hilfe von der internationalen Gemeinschaft

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild | 1 Dokument

Pressetext (2122 Zeichen)Plaintext

Wien/Kuwait 30.März 2015 – Der Konflikt in Syrien ist im fünften Jahr. Es sind mehr Menschen als jemals zuvor auf der Flucht – bereits die Hälfte der Bevölkerung des Landes. Trotzdem ist die internationale Hilfe noch nie so unzureichend finanziert gewesen wie jetzt. Die internationale Geberkonferenz zur Syrienkrise „Kuwait III“, die am 31.03. in Kuwait stattfindet, muss ein starkes Signal der Internationalen Gemeinschaft bringen. 

Die internationalen Hilfsorganisationen, wie World Vision, werden auch weiterhin alles daran setzen, das unglaubliche Leid der Betroffenen zu mildern, das dieser Konflikt verursacht. Dennoch können diese Organisationen den Konflikt weder beenden noch lösen. Dies ist Aufgabe der Politik. Deswegen ruft World Vision mit weiteren internationalen Organisationen die Staatengemeinschaft auf, der Katastrophe und dem Leid umgehend ein Ende zu setzen.

Größerer Bedarf – weniger Geld
Waren 2013 noch 71% der humanitären Hilfe finanziert, so sank dieser Betrag 2014 auf 54%. 2015 sind bisher lediglich 10% des Bedarfs gedeckt. Demgegenüber steht die wachsende Zahl an Flüchtlingen – 2012 war es 1 Million, derzeit sind es 12 Millionen Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten.
Der Bedarf der Flüchtlinge in Syrien selbst kann jedoch nicht mit finanziellen Mitteln gestillt werden. Wegen der Zugangsbeschränkungen, laufender Gewalt, Menschenrechtsverletzungen etc. ist Hilfe nur sehr eingeschränkt möglich. Derzeit können 7,6 Millionen Menschen nicht oder nur unzureichend versorgt werden.

Kein Platz für die Menschen
Die Lage in Syrien zwingt immer mehr Menschen zur Flucht, die Grenzen werden aber schrittweise geschlossen. Nirgendwo gibt es mehr einen sicheren Platz, zu dem die vielen Opfer des Krieges – und vor allem die Kinder – fliehen können. Es muss auch in diesem Konflikt das Recht auf Schutz für Flüchtlinge, dem alle UN-Mitgliedsländer zugestimmt haben, uneingeschränkt gelten.

Internationale Nichtregierungsorganisationen haben gemeinsam Empfehlungen für die Kuwait III Konferenz erarbeitet. Sie können hier heruntergeladen werden.
 
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

3 000 x 4 496

Dokumente

  • .pdf | 855,4 KB

Zum Thema


(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x