Meldungsübersicht
Nachdem sein einziges Pferd in den Überschwemmungen getötet wurde, erhielt Mirsad von World Vision ein neues.
Vor einem Jahr kam es in Bosnien und Herzegowina zu den schlimmsten Überschwemmungen seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Nach wie vor sind die Menschen auf Hilfe angewiesen. World Vision hat bisher fast 400.000 Menschen unterstützen können.
Nach den schlimmsten Überflutungen seit mehr als 100 Jahren, hilft World Vision vor allem den Familien im ganzen Land. Auch wenn das Wasser weiter zurückgeht, steigt die Seuchengefahr und die Bedrohung durch Landminen weiter.
Child friendly space zur Kinderbetreuung in Dubrave
Erster Child friendly space für mehr als 20 Familien errichtet, weitere sollen folgen.
Viele Familien stehen vor den Trümmern ihrer Existenz
Nach wie vor fehlen den Flutopfern sauberes Trinkwasser, Nahrungsmittel und Strom.
Mitarbeiter von World Vision
• 117.500 Personen in World Vision-Projekten betroffen
• Nationaler Trauertag in Bosnien
• Langfristiger Wiederaufbau beginnt jetzt
Nahrungsmittelverteilung in Olovo
Mehr als 50.000 Leute sind in Bosnien direkt von den schlimmsten Überflutungen in der Geschichte des Landes betroffen. Viele Gemeinden sind noch immer von der Umwelt abgeschlossen. World Vision Mitarbeiter sind im Großeinsatz.
Alle Einträge wurden geladen.