Meldungsübersicht
COVID-19-Pandemie verschärft Situation der Kinder zusätzlich und zwingt viele zu arbeiten , 14 Millionen Menschen sind auf humanitäre Hilfe angewiesen
Kabul/Wien, 20. November 2020 - Am 23. und 24. November werden sich Geberstaaten und Vertreter Afghanistans online und in Genf zu einer großen Afghanistan-Geberkonferenz treffen. Die Kinderhilfsorganisation fordert, dass die Geber alles dafür tun müssen, damit Kinder wieder Zugang zu Bildungsmaßnahmen bekommen.
Managua/Wien, 17. November 2020 – Hurrikan Iota traf um 22.40 Uhr Ortszeit als Hurrikan der Kategorie 4 mit Windböen bis zu 250 Stundenkilometern in Nicaragua auf Land. Das National Hurricane Center betrachtet diesen Hurrikan als katastrophal, auch wenn er zur Kategorie 4 heruntergestuft wurden.
Wien, 12. November 2020 – Eine Woche nach Hurrikan Eta sind in Zentralamerika immer noch viele Orte überflutet oder mit Trümmern zerstörter Häuser übersät, hunderttausende Menschen ohne ein Dach über dem Kopf.
Manila/Wien, 12. November 2020 – Taifun Vamco (lokaler Name Ulysses) hat auf der gesamten Insel Luzon einschließlich der Hauptstadt Manila starke Verwüstungen und Überschwemmungen hinterlassen.
Wien, 10. November 2020 - Die internationale Kinderhilfsorganisation World Vision fordert angesichts der Ankündigung, dass bald ein Impfstoff gegen COVID-19 zur Verfügung stehen könnte, dass das Mittel gerecht verteilt wird.
Amman/Wien, 04. November 2020 - In den frühen Morgenstunden führte eine Serie schwerer Artillerieangriffe an verschiedenen Orten in Idlib zum Tod von vier Kindern und vier Erwachsenen. Unter den Opfern befinden sich zwei Mitarbeiter von "Ihsan Relief and Development", einer lokalen humanitären Partnerorganisation von World Vision. Sechs weitere Menschen wurden verwundet.
Weitere Meldungen laden

Willkommen

Willkommen in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen aktuellen Pressemeldungen und Downloads.


Kontakt

Mag. Tanja Zach
Presse- und Medienservice
Telefon: 0664/833 94 11
E-Mail: tanja.zach@wveu.org


Top Meldungen

Schwanger statt Schule: Einer Million Mädchen im südlichen Afrika droht Schulverbot
      
Wien, 21. August 2020 – Während in Österreich am Montag für tausende Schülerinnen und Schüler die Sommerschule startet, zeigt der neue Bericht der internationalen Hilfsorganisation World Vision „Zugang verweigert“ (Access Denied), dass bis zu eine Million Schulmädchen in vielen Ländern südlich der Sahara an der Teilnahme am Schulunterricht gehindert werden könnten, da sie während des Corona-Lockdowns schwanger geworden sind.

Folgen von COVID-19: Drastischer Anstieg von Armut in Asien durch Einkommensverluste
      
Wien, 07. Juli 2020 – In Asien sind nach dem Bericht „Out of Time“ der internationalen Hilfsorganisation World Vision 110 Millionen Kinder wegen der COVID-19-Pandemie von Hunger bedroht. Auch in anderen Teilen der Welt verschlechtern sich demnach die Lebensumstände von Kindern massiv.

Corona-Pandemie: 30 Jahre Fortschritte in der Armutsbekämpfung massiv bedroht
Wien, 05. Mai 2020 – Die internationale Kinderhilfsorganisation World Vision hat die größte humanitäre Hilfsaktion in ihrer 70jährigen Geschichte gestartet. Der Schwerpunkt der Maßnahmen liegt nun in fast allen Ländern, in denen die Organisation tätig ist, auf der Nothilfe im Rahmen der COVID-19-Bekämpfung.