Meldungsübersicht
1,6 Millionen Menschen benötigen humanitäre Hilfe / Zivilisten müssen geschützt werden
Wien, 10. Oktober 2019 - Die jüngste Militäroffensive im Nordosten Syriens droht tausende Zivilisten von Hilfe abzuschneiden. Davor warnen 15 Hilfsorganisationen, darunter CARE, World Vision und Oxfam. Humanitäre Helfer vor Ort berichten, dass es bereits Fluchtbewegungen gibt und die Grundversorgung mit Wasser und medizinischer Hilfe unterbrochen wurde.
Idlib/Wien, 20. August 2019 – Nach andauernden schweren Angriffen in der syrischen Provinz Idlib sind dort hunderttausende Menschen auf der Flucht. Die internationale Kinderhilfsorganisation World Vision berichtet von entsetzlichen Zuständen und fordert einen Waffenstillstand für humanitäre Hilfe.
Berichte über geflüchtete Mütter, die ihre Kinder im Freien zur Welt bringen müssen
Amman/Wien, 01. Juli 2019 – Hunderttausende Menschen sind vor der Gewalt in Idlib im Nordwesten Syriens geflohen. Darunter viele schwangere Frauen, junge Mütter, Säuglinge und Kleinkinder. Das ergab eine aktuelle Situationsanalyse der Partnerorganisationen von World Vision.
Umfrage von World Vision vergleicht „Ängste und Wünsche“ von syrischen Flüchtlingskindern und österreichischen Kindern
Brüssel/Wien, 11. März 2019 – Staats- und Regierungschefs aus aller Welt werden in den kommenden Tagen (12.-14. März) zur dritten Syrien-Konferenz in Brüssel erwartet. Die Konferenz findet kurz vor dem traurigen 8. Jahrestag des Kriegsbeginns am 15. März statt. Der Konflikt in Syrien gilt inzwischen als größte humanitäre Krise seit Jahrzehnten. Mehr als 6 Millionen Menschen sind im eigenen Land auf der Flucht, 5,6 Millionen leben im Ausland. Nach wie vor ist Syrien kein sicheres Land.
Wien/Brüssel, 23. April 2018 – 2018 entwickelt sich zu einem der schlimmsten Jahre in der Syrienkrise. Im Vorfeld der morgen beginnenden Geberkonferenz in Brüssel fordert die internationale Kinderhilfsorganisation World Vision Regierungen und ihre Vertreter auf, sich zu einer besseren Zukunft für die Kinder des Landes zu verpflichten.
Junge Filmemacher erzählen ihre #StoriesAfterSyria
London/Doha/San Francisco/Wien, 15. März 2018 – Nach sieben Jahren Krieg erzählen syrische Kinder, die in Flüchtlingslagern leben, ihre Geschichten – in Kooperation mit dem Virtual-Reality-Studio Contrast VR von Al Jazeera entstanden beeindruckende 360°-Filme von Jugendlichen, die in Za'atari leben.

Weitere Meldungen laden

Willkommen

Willkommen in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen aktuellen Pressemeldungen und Downloads.


Kontakt

Mag. Tanja Zach
Presse- und Medienservice
Telefon: 0664/833 94 11
E-Mail: tanja.zach@wveu.org


Top Meldungen

Syrien: Hilfsorganisationen warnen vor humanitärer Krise im Nordosten
Wien, 10. Oktober 2019 - Die jüngste Militäroffensive im Nordosten Syriens droht tausende Zivilisten von Hilfe abzuschneiden. Davor warnen 15 Hilfsorganisationen, darunter CARE, World Vision und Oxfam. Humanitäre Helfer vor Ort berichten, dass es bereits Fluchtbewegungen gibt und die Grundversorgung mit Wasser und medizinischer Hilfe unterbrochen wurde.

World Vision zur Syrien-Konferenz in Brüssel: Ausmaß der Gewalt gegen Kinder so schlimm wie noch nie
Wien/Brüssel, 04.April 2017 – Körperliche Gewalt, Kinderarbeit, Frühheirat und Krieg sind für viele Kinder in Syrien jeden Tag traurige Realität. In Brüssel treffen sich in dieser Woche Regierungsvertreter aus der ganzen Welt. Die Konferenzteilnehmer sind gefordert, den Schutz der Zivilbevölkerung und den Zugang für humanitäre Hilfe sicherzustellen. Zudem muss die Priorität auf einer nachhaltigen politischen Lösung des Konflikts liegen und es müssen endlich konkrete Handlungen gesetzt werden.

Mossul-Offensive: World Vision bereitet sich auf Flüchtlinge aus dem Westteil der Stadt vor
      
Wien, 20. Februar 2017 – Mit dem Start der Militäroffensive im Westen von Mossul werden erneut tausende Menschen die Stadt verlassen müssen. World Vision ist bereit, diesen Kindern und Familien zu helfen.