12.11.2020

Taifun Vamco: Sorge um betroffene Kinder auf den Philippinen

Schwere Überflutungen durch Taifun Vamco.

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild

Pressetext (2311 Zeichen)Plaintext

Manila/Wien, 12. November 2020 – Taifun Vamco (lokaler Name Ulysses) hat auf der gesamten Insel Luzon einschließlich der Hauptstadt Manila starke Verwüstungen und Überschwemmungen hinterlassen.

„Es ist herzzerreißend, Kinder und ihre Familien zu sehen, die wegen der massiven Überschwemmungen auf der Suche nach einem sicheren Ort sind“, sagt Rommel Fuerte, Landesdirektor von World Vision auf den Philippinen. „Vamco hat auch die Gemeinden in der Bicol-Region getroffen, die zuvor schon durch Goni erhebliche Schäden erlitten hatten. World Vision leistet dort bereits Nothilfe.“

Vamco ist mit einer Spitzengeschwindigkeit von 155 km/h und mit 255 Böen dreimal auf Land getroffen. Mit gleichbleibender Stärke bewegte sich der Sturm in Richtung West-Luzon bewegte und brachte sintflutartige Regenfälle. Diese ließen Dämme und Flüsse anschwellen. Die Rettungsaktionen für Familien, die in überfluteten Gebieten gestrandet sind, sind weiterhin im Gange.

Mehrere Katastrophen auf einmal
„Wir haben es mit mehreren Katastrophen auf einmal zu tun, darunter auch COVID-19. Während die Menschen Zuflucht suchen, ist es jetzt umso wichtiger die Gesundheitsprotokolle in den Evakuierungszentren einzuhalten“ so Fuerte. „Ein besonderer Fokus in der Nothilfe muss nun auf den Kindern liegen. Sie haben schon durch den Taifun Goni schreckliche Erfahrungen gemacht.“

Ein Team von World Vision ist bereits in den meisten betroffenen Gebieten in der Hauptstadt Manila im Einsatz. „In mehreren Barangays in Malabon haben etwa hundert Menschen im Evakuierungszentrum Unterschlupf gefunden. Wir stimmen uns mit den lokalen Regierungsbüros in Manila und Malabon ab, um eine aktuellere Übersicht über die betroffenen Familien zu erhalten", erklärt Chifadel Mabolo, Projekt-Manager bei World Vision.

World Vision unterstützt derzeit über 20.000 Patenkinder und ihre Familien im Rahmen von langfristigen Projekten in Luzon.

Das ASEAN Coordinating Centre for Humanitarian Assistance (AHA) Center schätzt, dass sich rund 19,1 Millionen Menschen in dem vom Taifun betroffenen Gebiet leben. Allein die Hauptstadt Manila hat über 12 Millionen EinwohnerInnen.

Fotos (Copyright World Vision) stehen hier zum Download bereit: https://storyhub.wvi.org/Share/g3ddk6r360l5as776s7lxc062x1k5t87

Schwere Überflutungen durch Taifun Vamco. (. jpeg )

Maße Größe
Original 720 x 405 30,8 KB
Small 600 x 337 54,4 KB
Custom x