Meldungsübersicht
Junge Filmemacher erzählen ihre #StoriesAfterSyria
London/Doha/San Francisco/Wien, 15. März 2018 – Nach sieben Jahren Krieg erzählen syrische Kinder, die in Flüchtlingslagern leben, ihre Geschichten – in Kooperation mit dem Virtual-Reality-Studio Contrast VR von Al Jazeera entstanden beeindruckende 360°-Filme von Jugendlichen, die in Za'atari leben.

World Vision sprach mit mehr als 1.200 Kindern, die vom Konflikt betroffen sind. Der Bericht „Beyond Survival“ zeigt das Ausmaß der täglichen Härte und Herausforderungen für syrische Kinder.
Amman/Wien, 15. März 2018 – Der Konflikt in Syrien geht in sein achtes Jahr. Kinder müssen unvorstellbare Dinge erleben. Diese täglichen Belastungen und traumatisierenden Erfahrungen können einen irreversiblen Einfluss auf das langfristige emotionale und körperliche Wohlbefinden der Kinder haben.
World Vision sprach mit mehr als 1.200 syrischen Kindern, um herauszufinden, was sie am meisten belastet. Die Ergebnisse finden sich in dem aktuellen Bericht „Beyond Survival“, der heute veröffentlicht wurde.
World Vision begleitet sie zurück ins Leben
Yambio/Wien, 07. Februar 2018 – Mehr als 200 von insgesamt fast 700 Kindersoldaten sind am Mittwoch im südsudanesischen Yambio freigelassen worden. Zwei bewaffnete Gruppen hatten die Jungen und Mädchen in dem Bürgerkriegsland zuvor zwangsrekrutiert. Das berichtet die internationale Kinderhilfsorganisation World Vision, die sich jetzt um die Freigelassenen kümmern wird.
Wien, 15. Dezember 2017 - Die Kinderhilfsorganisation World Vision fordert die internationale Gemeinschaft und die Regierung der Demokratischen Republik Kongo auf, umgehend Zugang zu den Konfliktgebieten für Hilfsorganisationen zu ermöglichen. Mehr als 4 Millionen Kinder unter fünf Jahren benötigen dringend Hilfe. Auch etwa eine halbe Million Schwangere und stillende Mütter haben nicht genug zu essen.
13,1 Millionen Menschen in der DR Kongo benötigen dringend humanitäre Hilfe
Wien, 27. November 2017 – Die internationale Kinderhilfsorganisation World Vision ruft in der Demokratischen Republik Kongo die höchste Warnstufe aus und weitet ihren Nothilfeeinsatz aus. 13,1 Millionen Menschen in dem afrikanischen Land brauchen dringend Hilfe – mehr als die Hälfte von ihnen sind Kinder. 
Cox’s Bazar/Wien, 25. November 2017 – Am vergangenen Donnerstag wurde die Erklärung des Außenministeriums von Bangladesch über eine Einigung mit der Regierung von Myanmar veröffentlicht: Die vor Gewalt geflüchteten Menschen sollen innerhalb von zwei Monaten in ihre Heimat rückgeführt werden. Die internationale Hilfsorganisation World Vision fordert beide Regierungen dazu auf, das Recht aller Flüchtlinge auf eine sichere, freiwillige und würdige Rückkehr in Übereinstimmung mit internationalen humanitären Standards zu respektieren.
Weitere Meldungen laden

Willkommen

Willkommen in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen aktuellen Pressemeldungen und Downloads.


Kontakt

Mag. Tanja Zach
Presse- und Medienservice
Telefon: 0664/833 94 11
E-Mail: tanja.zach@wveu.org


Top Meldungen

Bangladesch: Flüchtlingskinder aus Myanmar immer öfter Opfer von Menschenhandel
      
Cox‘s Bazar/Wien, 8. November 2017 – Aktuelle Berichte aus Bangladesch schrecken auf: Immer öfter werden Flüchtlingskinder aus Myanmar in den Camps Opfer von sexuellen Übergriffen und Menschenhandel.

Bangladesch: Es bleibt nur ein kleines Zeitfenster zur Rettung der Kinder aus Myanmar
      
Cox’s Bazar/Wien, 06. Oktober 2017 – Die internationale Kinderhilfsorganisation World Vision warnt, dass es nur ein kleines Zeitfenster gibt, um die Leben vieler notleidender Kinder und ihrer Familien, die vor der Gewalt in Myanmar geflohen sind, zu retten.

Bangladesch: World Vision startet Nothilfe für Flüchtlinge aus Myanmar
      
Wien/Cox’s Bazar, 22. September 2017 – Seit Ausbruch der Gewalt am 25. August in der Region Rakhine in Myanmar sind  mindestens 400.000 Menschen über die Grenze nach Cox’s Bazar in Bangladesch geflüchtet. Die Regierung hat um Unterstützung angesucht. World Vision startet nun mit dem Nothilfeeinsatz für die geflüchteten Menschen.